Welche Wassertemperatur ist für eine Wärmflasche ideal?

Erwachsene sollten versuchen, ihre Wärmflasche mit einer Wassertemperatur von maximal 60 Grad Celsius anzuwenden, obwohl Ärzte in der Regel nur 47 Grad Celsius empfehlen. Kinder sind bekanntlich deutlich schmerz- und temperaturempfindlicher. Daher sollte bei ihnen die Temperatur der Wärmflasche die 40-Grad-Marke nicht übersteigen.

Die Temperatur des Wassers können Sie bspw. mit einem Infrarot Thermometer messen.

Werbung

Grundsätzlich gilt, dass unsere Zellen durch Temperaturen, die höher als 60 Grad Celsius liegen, nachhaltig beschädigt beziehungsweise ganz zerstört werden. Aus diesem Grunde sollte das Wasser der Wärmflasche immer auf diese Temperatur begrenzt werden. Das Material einer modernen Wärmflasche kann durchaus auch kochendes Wasser vertragen, das ist also nicht der Grund für die Temperaturbegrenzung.

Denken Sie auch daran, die Wärmflasche möglichst nur bis zu 2/3 zu befüllen, damit noch genug Raum für den entstehenden Wasserdampf vorhanden ist und die Wärmflasche nicht platzt.

Bild von Katharina N. auf Pixabay