Welche Größe und welches Gewicht sollte eine Wärmflasche haben?

Neben der Größe und dem Gewicht spielt auch das Material, aus dem die Wärmflasche hergestellt wurde, eine entscheidende Rolle, denn nicht jedes Produkt ist frei von Schadstoffen. Die etwas längliche Standardform der Wärmflasche bemisst sich auf circa 30 mal 20 Zentimeter (30×20 cm). Daneben werden aber auch viele andere, zum Teil kuriose Formen und Maße angeboten, die es zudem in vielen Farben gibt.

Haben Sie schon einmal ein Wärmekissen ausprobiert? Heizkissen für Rücken und Co.

Werbung

Für Kinder sollte die Wärmflasche eher etwas kleiner sein, denn ein großes, mit Wasser befülltes Volumen bedeutet auch ein enormes Gewicht. Oftmals soll ja die Wärmflasche auf dem Bauch liegen. Ist sie zu schwer, behindert sie nach gewisser Zeit die Atmung und das Kind fühlt sich noch schlechter.

Verwenden Sie gerade bei Kindern einen angenehmen, flauschigen Bezug, der sich auf der Haut gut anfühlt und die Wärme etwas dämpft. Es ist übrigens sehr praktisch, dass die Bezüge immer wieder gewaschen beziehungsweise gewechselt werden können.

Bild von alsterkoralle auf Pixabay